Fuchs, Hannoveraner, *2013
Stockmaß: 171 Zentimeter
Anerkannt für Hannover, Oldenburg-International, südd. Zuchtverbände
WFFS: negativ
Züchter: Karl-Henning Rollwage, Bockenem

Besamungstaxe 400 €
zzgl. Trächtigkeitstaxe 500 €

Der Überflieger

Der Leuchte-Fuchs Stakkolensky setzt neue Maßstäbe im Parcours! Die außergewöhnlich hohen Erwartungen an sein erstklassiges Pedigree hat Stakkolensky weit übertroffen: Er absolvierte 2017 den 14 Tage-Test in Schlieckau mit der Springnote 9,15, ebenso den HLP-Sporttest I in Verden mit der sagenhaften Endnote 9,04 als Sieger und 2018 den HLP-Sporttest II mit 9,17. Darüber hinaus war er unter Thomas Heineking mehrfach Sieger in Springpferdeprüfungen der Klassen A und L.

 

Der Vater Stakkato, einst Bundeschampion mit Höchstnoten, führte jahrelang die FN-Zuchtwertschätzung der besten Springvererber an. Er war zweifacher Deutscher Meister, sammelte Siege und vordere Platzierungen in Großen Preisen wie Aachen, Nörten-Hardenberg, Barcelona, Hickstead, u.a.m. Mittlerweile sind mehr als 70 seiner Söhne gekört. 2007 wurde Stakkato „Hannoveraner Hengst des Jahres“.

 

Die Mutter St.Pr.St. Coco Chanel KHR erhielt anlässlich ihrer Leistungsprüfung die Note 10,0 für ihr Freispringen. Der Muttervater Cornet Obolensky steht aktuell auf Rang vier der weltbesten Springvererber laut WBFSH-Ranking. Er dominiert das Geschehen in Zucht und Sport wie kein anderer Hengst.

Unter seinen Nachkommen sind Bundeschampions, Welt- und Europameister und Olympiateilnehmer, die bisher 9,4 Millionen Euro eingesprungen haben, u.a. Cornado I NRW/Marcus Ehning, Cornado II/Christian Ahlmann, Cornet D‘Amour/Daniel Deusser, Cornet‘s Cristallo/Marco Kutscher. Cornet Obolensky selbst wurde 2011 Mannschafts Europameister, 2008 holte er die Bronzemedaille bei der Deutschen Meisterschaft, siegte in int. großen Preisen und Weltcup-Springen (Zürich, Rom, Balve usw.) und war im Olympia-Team von Hong Kong.

 

Cordalmé Z, seiner Zeit unter Gilbert Böckmann einer der erfolgreichsten Springhengste weltweit, rundet das von Springspitzen nur so gespickte Pedigree von Stakkolensky vorzüglich ab. Auch der Rappe Lötzen und der Vornholzer Vollblüter Usurpator xx stehen in den folgenden Generationen für Leistungsgene erster Klasse. Aus dem ursprünglich hessischen Stutenstamm der Lore (v. Formalist), gepflegt in der Zuchtstätte Rollwage (Bockenem), kommen bis S*** erfolgreiche Springpferde (u. a. Annakonda R/Franz Bormann), sowie bis CCI** erfolgreiche Vielseitigkeitspferde.